Sie befinden sich auf: >Einrichtungen >Neurologie >Leistungsspektrum > Multimodale Schmerztherapie

Strategien zur Schmerzbewältigung

Die Vitos Klinik für Neurologie Weilmünster bietet eine stationäre multimodale Behandlung für chronisch schmerzkranke Patienten an.
Chronische Schmerzen können überwiegend ambulant in Schmerzpraxen behandelt werden. Sollte diese Therapie jedoch nicht ausreichend ansprechen, psychische Begleiterkrankungen oder schwerwiegende Hinderungsgründe wie eine Arzneimittelabhängigkeit gegen eine ambulante Therapie sprechen, so kommt für die Betroffenen eine multimodale Schmerztherapie in Frage.

Chronische Schmerzen 

Chronische Schmerzen und akute Schmerzen sind nicht vergleichbar, obwohl akute Schmerzen auch chronifizieren können. Der chronische Schmerz hat keine Melde-, Schutz- und Heilfunktion mehr für den Körper und kann nach unterschiedlich langer Zeit zu einer Zermürbung der Psyche, des Körpers und des sozialen Lebens führen. Sozial sind chronische Schmerzen wenig akzeptiert, da sie äußerlich nicht sichtbar sind und auch mit einer sozial nicht gerne gesehenen gedrückten Stimmungslage einhergehen.

Schmerzen werden vom Gehirn in verschiedenen Bereichen verarbeitet und bleiben daher nicht nur ein unangenehmes Sinneserlebnis. Sie können zu vegetativen, affektiven, motorischen und sensorischen Veränderungen führen, die wiederum das Wohlbefinden und die aktiven Kompensationsmöglichkeiten beeinträchtigen und zu Schonung, beruflichem und sozialem Rückzug sowie zu Ängsten und Depressionen und einer verminderten Leistungsfähigkeit führen können.

Multimodale Schmerztherapie

Voraussetzungen

Anwendungen

Team

Aufnahmemodus

Kontakt