Sie befinden sich auf: >Einrichtungen >Psychiatrie Hadamar >Patienten > Station

Stationäre Aufnahme

Aufnahme in der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Hadamar

Notfall
Im Notfall kann die Aufnahme zu jeder Zeit direkt über den zuständigen Dienstarzt in die Wege geleitet werden.

Regelfall
Im Regelfall erfolgt die Aufnahme nach Voranmeldung und Überweisung durch den Haus- oder Facharzt. Dieser, der Patient selbst oder die Angehörigen nehmen wenden sich an die Zentrale (Pforte Haus 1) und werden von dort weiter vermittelt.

Außerhalb der Öffnungszeiten

Der Pförtner vermittelt Sie gerne an den „Arzt vom Dienst“ (AvD) oder direkt an die Station.

Rettungsdienste 
Das Rettungsdienstpersonal bitten wir dringend, sich zunächst an der Pforte zu melden. Damit wollen wir ihnen unnötige Wege und Wartezeiten ersparen.

Tel. 06433 - 917 - 0

Stationen

Allgemeinpsychiatrische Aufnahmestation (Station P4)

Die allgemeinpsychiatrische Aufnahmestation ist für viele unserer Patienten der erste Kontakt mit einer psychiatrischen Einrichtung.
Die Station ist ein Baustein des sozialpsychiatrischen Netzes, dass Vitos Hadamar für die Einwohner des Landkreises Limburg/Weilburg zur Verfügung stellt. Unsere Aufgabe ist die Diagnostik und Therapie psychisch kranker Männer und Frauen im Erwachsenenalter.



Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen (Station P1)

Die Station P1 bietet die Möglichkeit einer psychiatrisch-psychotherapeutischen Behandlung für Patienten mit Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen sowie leichtere Verlaufsformen schizophrener und schizoaffektiver Erkrankungen.

Behandlungsziele sind die Besserung der o.g. psychischen Krankheiten durch tiefenpsychologisch orientierte Psychotherapie, größtmögliche Selbstständigkeit in den verschiedenen Lebensbereichen durch sozialtherapeutische Unterstützung und Verbesserung der kognitiven Funktionen.

Auf der Sation P1 gibt es das Angebot der Dialektisch-Behavioralen Therapie, einem spezifischen Therapieprogramm für Borderline-Patienten und Patientinnen (Infoflyer um Download).

Gerontopsychiatrische Aufnahmestation (Station P2)

Die gerontopsychiatrische Aufnahmestation ist eine geschlossene Station zur Behandlung von psychischen Alterserkrankungen. Aufgenommen werden hier Patienten über 65 Jahre, die entweder von zu Hause oder aus Altenheimen, teilweise auch aus anderen Krankenhäusern zu uns kommen.

Behandelt werden alte Menschen mit organischen Psychosen (bei Hirnarteriosklerose, senile Demenz, Delirien, Korsakow-Syndrom) die örtlich, zeitlich und zur eigenen Person kaum orientiert sind. Behandelt werden auch Patienten mit Spätmanifestationen endogener Psychosen.

Die Suchtbehandlung findet auf zwei Stationen statt.

Station P3

Die Station P3 befasst die sich mit der diagnostischen Abklärung von Suchtkrankheiten, wie Alkohol, Drogen und Medikamente. Hier findet Intensiv-Entgiftung statt zur Stabilisierung des körperlichen und seelischen Empfindens. Entzugssymptome werden erleichtert und Komplikationen vermieden.



Station P5 (Hofgut Schnepfenhausen)

Die Station P5 bietet erwachsenen weiblichen und männlichen Suchtkranken, die von illegalen Drogen abhängig sind, die Möglichkeit eines z.B. Methadon gestützten Entzuges. Eine Aufnahme von Mutter bzw. Vater mit Kind ( bis 6 Jahre ) ist nach vorhergehender Absprache möglich.