Sie befinden sich auf: >Service > Aktuelles

Matthias Schulz beginnt als neuer Krankenpflegedirektor am Vitos Klinikum Weil-Lahn

02.08.2018

Hadamar, Weilmünster / Matthias Schulz ist neuer Krankenpflegedirektor am Vitos Klinikum Weil-Lahn. Der 55jährige begann gestern seine Tätigkeit. Zum Klinikum gehören eine Klinik für Neurologie, Psychiatrie und Psychosomatik mit rund 300 Betten.

Geschäftsführer Martin Engelhardt hieß den Pflegefachmann an seinem ersten Tag im Klinikum herzlich willkommen. „Ich freue mich, dass Sie Ihre Expertise zukünftig bei uns einbringen und bin überzeugt, dass Sie mit Ihrer langjährigen Leitungserfahrung zur positiven Weiterentwicklung des Klinikums beitragen werden. Ein Einarbeitungsvorteil ist sicherlich, dass Sie den Vitos Konzern bereits von Ihrer früheren Tätigkeit gut kennen. Ich wünsche Ihnen einen guten Start und freue mich auf die Zusammenarbeit.“

Der gebürtige Herborner kehrt nach einer Tätigkeit bei Vitos in Kassel sowie an einer großen Klinik in Thüringen wieder nach Mittelhessen zurück. Zuvor war er bereits in der Region an den Lahn-Dill Kliniken tätig. Die mittelhessische Region ist ihm sowohl aus der beruflichen als auch privaten Perspektive sehr vertraut. Ab sofort ist der Pflegefachmann der größten Berufsgruppe des Klinikums vorgesetzt. Etwa 450 Mitarbeiter sind im Bereich der Pflege beschäftigt. Das Klinikum hat stationäre Einrichtungen in Hadamar und Weilmünster, zugehörige Ambulanzen und Tageskliniken befinden sich in Limburg und Weilburg.

Matthias Schulz: „Als großes Gesundheitszentrum der Region ist für mich das Vitos Klinikum Weil-Lahn ein Arbeitgeber, wo die enge Zusammenarbeit mit allen Berufsgruppen konstruktiv praktiziert wird, um die bestmögliche Versorgung unserer Patienten zu gewährleisten. Im diesem Sinne freue ich mich darauf, mich für den wichtigen Bereich der Pflege zu engagieren.“